MTV Stadeln in Uganda: Gespendeter Trikotsatz kommt Basketballprojekt zu Gute

Kontaktdaten zum Projektteam (Niko Ertel und Armin Landler):    fuerth4uganda[ät]gmx[Punkt]de
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unser Trainer Niko Ertel hat heute [red.Hinweis: 25.03.2017] einen Satz ausrangierter Trikots in Uganda gespendet. Sie werden nun Teil des Projektes, eine Basketballschule in Jinja aufzubauen. Dieses steht noch am Anfang und soll den Bedarf an Aktivitäten für Jugendliche außerhalb der Schule abdecken. Es gibt viele Kinder, die aufgrund fehlender Unterstützung und Bildung des Elternhauses in ihrer Freizeit auf die schiefe Bahn geraten, da sie ihren Bewegungsdrang nicht anders ausleben können (Schlägereien, Diebstahl, etc.). Das Angebot der Basketballschule soll diesen Kindern sowohl eine sinnvolle Freizeit- und Bewegungsmöglichkeit geben, als auch dabei im Teamsport das Knüpfen sozialer Kontakte und in der Stadt Jinja den Basketballsport fördern.
 
Hierfür ist ein kompletter Trikotsatz eine sehr gute Grundlage, da für dieses Equipment die finanziellen Mittel vor Ort fehlen. Durch die Übergabe der Trikots wirkt dieses Projekt gegenüber den Einheimischen fundiert, durch die einheitliche Sportkleidung wird außerdem das Teamgefühl und der Wunsch der Zugehörigkeit immens gefördert. Dies sind wichtige Grundlagen für das soziale Lernen der Jugendlichen und Kinder in Uganda außerhalb der Schule.
 
Coach Arthur Kabanda bedankt sich voller Freude über die Spende und sieht darin einen guten Start für das Projekt.
 
Der MTV Stadeln wünscht dem Team der Jinja Senior Secondary School nur das Beste und wird auch in Zukunft dem Projekt zur Seite stehen. [zum Vergrößern, Fotos anklicken]
Team Jinja SSS Team Jinja SSS Team Jinja SSS
Ansprache von Coach Arthur Kabanda das Team Jinja SSS sagt danke das Team Jinja SSS mit Coach Arthur Kabanda (3.v.r.) und Niko Ertel (4.v.r.)

Ergänzender Hinweis: Das Projekt soll an mehreren Schulen verteilt implementiert werden, daher ist der Bedarf in Trikotsätzen vorhanden. Es besteht auch großer Bedarf an Sportschuhen. Die Schuhe, die bei uns häufig als "kaputt" weggeschmissen werden, sind optimal für da unten - bis zum Sommer würde Niko daher gerne hier noch sammeln. - Weitere Infos hierzu folgen noch!