JBLH - Vorbericht wA in Birkenau

wA
Donnerstag, 10 November, 2016
TSV Birkenau - MTV Stadeln
+++++++++++++++++++++++++++++++++
Letzte Ausfahrt Birkenau? A-Jugend vor entscheidendem Bundesligaspiel
 
Zwei Niederlagen gegen den TV Nellingen (22:24,22:28) und ein Sieg gegen den TSV Birkenau (27:23) ist die Bilanz der weiblichen A-Jugend nach zwei Spieltagen in der Jugend-Bundesliga. Am dritten Spieltag reist die Mannschaft des MTV Stadeln nun zum entscheidenden Rückspiel nach Birkenau, welches quasi einem K.O.-Spiel gleicht, denn der Verlierer der Partie wird keine weiteren Bundesligapartien mehr bestreiten. Rechnerisch würde den MTV-Mädels zwar auch ein Remis oder eine Niederlage mit weniger als 4 Toren Unterschied reichen, doch kann man sich natürlich nicht darauf verlassen, dass Nellingen am folgenden Tag gegen Birkenau mit voller Überzeugung spielt, auch wenn das Hinspiel mit 31:18 deutlich zugunsten von Nellingen ausfiel, denn der TV Nellingen ist als Erstplatzierter bereits sicher für die Zwischenrunde qualifiziert. Um dieses Ziel ebenfalls zu erreichen, muss der MTV am Samstag um 18 Uhr in der Birkenauer Langenberghalle also voll auf Sieg spielen. 
 
Zuversicht bietet dafür das Spiel in der Bayernliga vor Wochenfrist, als der HC Erlangen in einer einseitigen Partie deutlich mit 43:17 besiegt werden konnte. Die Mannschaft zeigte dabei eine starke und sehr konzentrierte Vorstellung, welche es nun gilt auch in Birkenau abzurufen, wenngleich der Gegner natürlich auf einem deutlich höheren Niveau spielt. Überhaupt hat sich das Team in der Bayernliga bisher schadlos gehalten und führt die Tabelle nach 5 Siegen aus 5 Spielen souverän an, was ein Indiz für den ausgeglichenen und breit besetzten Kader des MTV ist. Denn in den vergangenen Wochen gab es doch erhebliche Probleme, da durch diverse Verletzungen und Krankheiten kein einziges Spiel in voller Besetzung gespielt werden konnte, ganz zu schweigen von einem regelmäßigen Trainingsbetrieb. Es wird daher spannend zu sehen sein, wie die Mannschaft nun mit dem Druck umgeht, wenn sie gegen einen starken Gegner vor dessen Heimspielatmosphäre bestehen muss. Hilfreich werden dabei natürlich die zahlreichen Fans des MTV sein, welche die Mannschaft sicher lautstark unterstützen werden. Wer sich dem noch anschließen möchte, ist natürlich immer willkommen. 
 
Autor: RF